Wort an wort: Berührung

8 Autor*innen arbeiten miteinander an einem Kooperationsprojekt …

… mit freundlicher Förderung im Zeichen des roten Hirschrufens:

vulgo »Viertelfestival« … 

Der Literaturpreis »Wort an Wort: Berührung«

Das INK NOE schreibt den Literaturpreis »Wort an Wort: Berührung« aus und lädt Literatinnen, die vor 1977 geboren wurden, dazu ein, eine literarische Arbeit anonym einzureichen, die sich mit »An des Dorfes Rändern: die Welt« innovativ, überzeugend und eigenwillig auseinandersetzen. Experimentelle und gattungsübergreifende Arbeiten werden bevorzugt. Die literarischen Arbeiten dürfen 12 Normseiten nicht unterschreiten. Maximale Länge: 20 Normseiten. Im beigelegten verschlossenen Kuvert, beschriftet mit dem Titel der Arbeit, bestätigen die Autorinnen, dass sie Urheberin des eingereichten Beitrages sind und dass dieser bis zur Preisentscheidung am 31. Mai unveröffentlicht bleibt; zudem vermerken sie ebenda ihre Kontaktdaten. Eine Biobibliographie tut nicht not: Entweder der Text spricht für sich oder er schweigt. Einsendeschluss ist der 31.03.2022.

Die ausgewählte Arbeit wird in der Edition Arthof-Anthologie »Wort an Wort: Berührung« abgedruckt und mit € 600,– honoriert. Der Termin der Buchpräsentation am 16.06.2022 wird freigehalten. Einsendungen per Post an: INK NOE/Edition Arthof, A-2154 Kleinbaumgarten 31

Das Festival …

Im Fokus ein kleines Dorf. Eines, das sich seiner geringen Größe nicht geniert und ›klein‹ selbstbewusst im Namen trägt: Gebettet in des Weinviertels sanft hügelige Landschaft liegt Kleinbaumgarten. Und an des Dorfes Rändern: die Welt.

8 Autor*innen treten mit dieser Region in Kontakt, um über die Weite des Winkels hinauszublicken: Was beschäftigt die Dörfler*innen, was die Bewohner*innen des umgebenden Landes um Laa? Wie verhält es sich in einem vergleichbaren Ort anderswo, im Ausland? Und auf welche Art lässt sich davon erzählen? 

 

»Wort an Wort: Berührung« (Edition Arthof) setzt diesen Landstrichen, die bislang unbeschrieben waren, ein literarisches Denkmal in den Wortbildern von Sophie Reyer, Marlen Schachinger, Sara M. Schachinger, Regine Sondermann, Isabella Straub, Bettina Schwögelhofer, Daniel Zipfel und einer Literaturpreisträgerin, von der wir uns alle überraschen lassen …

 

Vorbestellungen dieser Buchpublikation sind ab sofort hier im Webshop möglich! 

 

Erstmals präsentiert wird diese Arbeit am 16. Juni um 19:00 Uhr im Rahmen des Viertelfestivals im Schüttkasten Laa, Kirchenplatz 18, 2136 Laa/Thaya.

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn: 19:00 Uhr

Anmeldung: edition.arthof@gmail.com

 

Weil wir alle ›Umweltbewusstsein‹ groß schreiben sollten: Im Sinne des Klimas ist dieser Lesungsort natürlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln (ÖBB & Bus) erreichbar. Mit der Bahn geht die Reise bis zur Endstation Laa/Thaya. Am Bahnhof stehen Nextbikes bereit. Bitte rechtzeitig reservieren unter: www.oebb.at/de/reiseplanung-services/am-bahnhof/nextbike